Jahrzehnte lang wurde das traditionsreiche Hotel Wolfsjäger an der Südstraße in Herbern durch die Familie Hammwöhner geführt. Als ausgebildete Hotelfachfrau und Köchin, sowie mit Abschluss zur stattl. geprüften Betriebswirtin hatte Teresa Bock (geb. Hammwöhner) bis zuletzt die Fäden des Betriebes in der Hand, Unterstützung erhielt sie dabei stets von ihrer Familie.

Nach dem Weggang ihres Bruders und Küchenchef Georg im September diesen Jahres, folgten viele Gespräche innerhalb der Familie. „Meine Entscheidung, den Betrieb in neue Hände zu geben, fiel am Ende zum Wohle der Familie“ sagt Teresa Bock.

Sie freut sich mit Claudia und Thorsten Bleckmann, vom Bleckmanns Hof in Werne, würdige Nachfolger gefunden zu haben. Mit einem etwas veränderten Konzept möchten die beiden das gut geführte Haus übernehmen und als Hotel garni weiterführen. „Bereits in der Vergangenheit haben wir gut zusammen gearbeitet und uns gegenseitig empfohlen, so dass wir uns nach einiger Überlegung entschlossen haben, den Hotelbetrieb zu übernehmen“, berichtet Thorsten Bleckmann. Die Familien kennen und schätzen sich schon lange. So hat Claudia Bleckmann (geb. Glitz) bereits 1995 ein Berufspraktikum bei Heiner und Gabi Hammwöhner im Restaurant „Zum letzten Wolf“ geleistet.

Bis zum 31.12.2019 wird Teresa Bock mit ihrem Team das Restaurant und Hotel weiterführen. Alle Veranstaltungen bis zum Jahresende werden wie besprochen durchgeführt und Gutscheine eingelöst. Kunden die bereits Anfragen und Reservierungen im neuen Jahr gemacht haben, werden persönlich über die Veränderung informiert. Im Januar erfolgen dann die Schlüsselübergabe und ein paar Umräumarbeiten, so dass es ab dem 1. Februar 2020 unter neuer Leitung weiter gehen kann. Auch einige langjährige Mitarbeiter wollen Bleckmanns übernehmen: „Das lag Teresa besonders am Herzen“ berichtet Thorsten Bleckmann „und wir freuen uns natürlich, wenn wir mit einem erfahrenen und zuverlässigen Team starten können.“

Wie es mit dem Restaurant und Weinkeller weiter geht ist noch nicht sicher, es gibt Überlegungen aber noch nichts Konkretes. „Den Weinkeller kennen wir selber von manchem netten Abend und würden diesen gerne wie gewohnt weiter zu führen“ sagt Thorsten Bleckmann. „Wir freuen uns auf unsere neue Aufgabe und hoffen, dass sich die Gäste in Herbern auch weiterhin wohl fühlen“ ergänzt Claudia Bleckmann.

 

Pressebericht vom 26.11.2019

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.