Unser Hotel

Gönnen Sie sich eine Auszeit vom Alltag – in unserem schönen, familiengeführten Hotel!

Ob für Privat- und Geschäftsreisende, für längere Aufenthalte oder einen kurzen Zwischenstopp – unser Hotel ist der ideale Ort zum Abschalten, Entspannen, Verweilen, aber auch zum Arbeiten. In der herzlichen, familiären Atmosphäre werden Sie sich sofort wohlfühlen.

Zur Auswahl stehen 17 Zimmer, die alle mit Dusche, WC, Telefon, TV und W-LAN ausgestattet sind. Als Erfrischung steht eine Flasche Mineralwasser für Sie bereit.

Familie Bleckmann

Seit 1980 empfängt die Familie Bleckmann – gegründet 1980 durch Elisabeth und Wilhelm Bleckmann – Gäste auf Ihrem Hof im nahe gelegenen Werne. Seit dem 15. Januar 2020 hat die nächste Generation – Claudia und Thorsten Bleckmann- das Hotel „Zum Wolfsjäger“ übernommen und freut sich darauf, auch Gäste in dem schönen Dorf Herbern empfangen zu dürfen.

Öffnungszeiten Rezeption

Montag & Dienstag: 09:00 – 12:00 und 15:00 – 18:00 Uhr
Donnerstag bis Samstag: 09:00 – 12:00 und 15:00 – 18:00 Uhr

Mittwoch und Sonntag ist die Rezeption nicht besetzt. Außerhalb der Öffnungszeiten können Sie uns gerne eine Nachricht auf den Anrufbeantworter sprechen. Dieser informiert über den Anruf. Falls Sie später als 18:00 Uhr anreisen, bitten wir um eine gesonderte Absprache.

Zur Geschichte

Im Winter 1834/1835 trieb in Wäldern um Herbern ein Wolf sein Unwesen. Um dieses Treiben zu beenden veranstalte man am 19. Januar 1835 eine Jagd und setzte 10 Taler Belohnung für den Wolfserleger aus. Schnell war der Wolf aufgescheucht und mehrere Schüsse wurden abgegeben.

Neben einem Merveldtschen Jäger, richtete auch Josef Hennemann, Gastwirt und Kaufmann aus Herbern, seine Waffe auf den Unruhestifter. Wer hatte nun den Wolf in der Nähe des Gehöfts Lümke zur Strecke gebracht?

Um die Jagdehre dem rechtmäßigen Eigentümer zuteilwerden zu lassen, untersuchte man das Tier.
Nach langen Auseinandersetzungen stand fest, Josef Hennemann ist der wahre “Wolfsjäger“. Da Hennemann selbst einst in diesem Haus lebte, suchte man nicht lange nach einem geeigneten Name für das 1981 eröffneten Hotel: Zum Wolfsjäger

Noch heute kann man den letzten Wolf Westfalens im Naturkundemuseum in Münster sehen. Ihm zu Ehren wurde 1935 ein Gedenkstein in der Bauernschaft Horn sowie 2013 eine Bronzestatue am Westerteich in Herbern errichtet.

Zur Region

Das schöne Münsterland mit seiner malerischen Natur und seinen vielen Freizeitmöglichkeiten lädt Sie zu einem Besuch ein! Egal ob mit dem Fahrrad, zu Fuß oder mit dem Auto – in der Umgebung sind viele schöne Ziele zu erreichen.

Menü